REFLUX UND SODBRENNEN

In der westlichen Welt leidet fast ein Viertel der Bevölkerung unter einem unangenehmen GefĂŒhl in der Brust, das als Sodbrennen bekannt ist. Bei gelegentlichen, kurzen Episoden handelt es sich um ein ganz normales Ereignis, das bei jedem vorkommen kann und keine Beschwerden verursacht. Wenn man das Sodbrennen allerdings hĂ€ufiger verspĂŒrt, kann es sich um einen SĂ€urereflux handeln, eine in der westlichen Welt weit verbreitete Krankheit.
[Translate to Austrian:] Neprijetna zgaga in vzroki

Was ist ein SĂ€urereflux?

Der SĂ€urereflux (Gastroösophagealer Reflux) ist ein RĂŒckfluss des Mageninhalts zurĂŒck in die Speiseröhre. Zum RĂŒckfluss kommt es wegen der geschwĂ€chten Funktion des unteren Schließmuskels der Speiseröhre, welcher den RĂŒckfluss der MagensĂ€ure in die Speiseröhre verhindern soll.

Dabei empfindet man ein brennendes und kratzendes GefĂŒhl in der Speiseröhre, das als Sodbrennen bekannt ist. Dieses wird oft von einem sĂ€uerlichen oder bitteren Geschmack im Mund, Erbrechen, GeschwĂŒren im Mund, brennender Zunge, Mundgeruch und in einigen FĂ€llen dem RĂŒckfluss der Nahrung zurĂŒck in den Mund begleitet.

Durch was wird Sodbrennen ausgelöst?

Das Sodbrennen ist das hĂ€ufigste Symptom des SĂ€urerefluxes. Dieses GefĂŒhl kann wĂ€hrend des Tages völlig unauffĂ€llig sein, sich jedoch im Laufe des Tages immer weiter verstĂ€rken, bis es am Abend unertrĂ€glich wird. Dies ist hĂ€ufig auf die Verteilung von Mahlzeiten ĂŒber den Tag zurĂŒckzufĂŒhren, da die meisten Menschen ihre grĂ¶ĂŸte Mahlzeit erst gegen Abend einnehmen. Auch gewisse Lebensmittel können das Sodbrennen auslösen, weshalb es gut zu wissen ist, wie man seine ErnĂ€hrung anpassen und das Unwohlsein verringern kann.

Die hÀufigsten Auslöser von Sodbrennen unter den Lebensmitteln und GetrÀnken:

  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Porree
  • Koffeinhaltige GetrĂ€nke
  • GetrĂ€nke mit KohlensĂ€ure
  • Schokolade
  • Kaugummi
  • ZitrusfrĂŒchte und ZitrussĂ€fte

In der westlichen Welt leidet fast ein Viertel der Bevölkerung unter einem unangenehmen GefĂŒhl in der Brust, das als Sodbrennen bekannt ist.

Neben der ErnĂ€hrung kann Sodbrennen auch durch viele andere Faktoren begĂŒnstigt werden:

  • Inaktiver Lebensstil – Menschen, die sich wĂ€hrend des Tages schlecht ernĂ€hren, nach der Arbeit ausgiebig zu Abend essen und sich danach in einer liegenden Position ausruhen, leiden hĂ€ufiger an Sodbrennen. Das Liegen nach dem Essen ĂŒbt einen zusĂ€tzlichen Druck auf den Schließmuskel aus, auf welchen zugleich die aufgenommene Nahrung grĂ¶ĂŸeren Druck ausĂŒbt. Das fördert die Öffnung des Schließmuskels und verursacht den RĂŒckfluss des Mageninhaltes zurĂŒck in die Speiseröhre.
  • Schwangerschaft – wĂ€hrend der Schwangerschaft schwĂ€chen die Hormone und physische VerĂ€nderungen im Körper der Mutter die Funktion des Schließmuskels und verursachen Sodbrennen. Erfahren Sie mehr ĂŒber Sodbrennen in der Schwangerschaft in unserem speziellen Artikel.
  • Übergewicht – zu hohes Körpergewicht kann die Wahrscheinlichkeit auf Sodbrennen erhöhen. Vor allem Übergewicht im Bauchbereich kann einen zusĂ€tzlichen Druck auf den Magen verursachen, was die Wahrscheinlichkeit auf den RĂŒckfluss der MagensĂ€ure in die Speiseröhre erhöhen kann.
  • Schlechte Gewohnheiten – Rauchen, GetrĂ€nke mit KohlensĂ€ure, Trinken von grĂ¶ĂŸeren Mengen Kaffee und Alkohol können Sodbrennen begĂŒnstigen.

WAYA StopReflux hilft bei bei Sodbrennen

Produkte fĂŒr die Linderung von Sodbrennen auf Basis von Alginaten, wie WAYA StopReflux, helfen bei Sodbrennen in der Schwangerschaft. Das Produkt verhindert den Reflux mechanisch in weniger als drei Minuten, heilt und schĂŒtzt die Schleimhaut.

Vor der Anwendung in der Schwangerschaft fragen Sie bitte Ihren Arzt oder betreuenden Frauenarzt.

back to top